Warenkorb 0

Why energy?
Access to clean energy can change everything.

///

Warum Energie?
Der Zugang zu sauberer Energie kann alles verändern.

 
DSC_2793_1.jpg
 

Sustainable Development Goals

Energy creates more than light.

///

Ziele für nachhaltige Entwicklung

Energie ermöglicht mehr als Licht.

 

 

By enabling access to sustainable, renewable energy, the IMAGINE LIGHT project provides a fundamental basis to achieve key sustainable development outcomes. Clean energy not only contributes to achieving the United Nations Sustainable Development Goal 7 ensuring access to affordable, reliable, sustainable and modern energy for all but is also an essential catalyst for many other Sustainable Development Goals (SDGs).

///

Durch die Schaffung von Zugang zu nachhaltiger, erneuerbarer Energie ermöglicht Imagine Light eine fundamentale Basis für eine nachhaltige Entwicklung. Saubere Elektrizität trägt nicht nur zum Erreichen des siebten Nachhaltigkeitsziels der Vereinten Nationen bei – den Zugang zu bezahlbarer, sicherer, nachhaltiger und moderner Energie für alle. Sie ist auch ein entscheidender Katalysator für viele weitere nachhaltige Entwicklungsziele (SDGs).

 
_MG_3521.jpg
 
 

SDG 1

No Poverty

Access to electricity opens many new opportunities for sustainable development, as well as income generating activities, significantly contributing to poverty reduction. Furthermore, the project actively supports the preservation of the rainforest, which is the “life insurance” of the indigenous people whose very existence depends on it. The forest is their home, their supermarket, their university, their pharmacy – it is their life.

///

SDG 1

Keine Armut

Zugang zu Elektrizität eröffnet neue Möglichkeiten für eine nachhaltige Entwicklung und einkommensbeschaffende Tätigkeiten. Dies trägt signifikant zur Armutsminderung bei. Zudem unterstützt das Projekt aktiv den Erhalt des Regenwaldes, welcher die ‘Lebensversicherung’ der indigenen Völker ist. Der Regenwald ist ihr Zuhause, ihr Supermarkt, ihre Universität, ihre Apotheke – er ist ihr Leben.

 
DSC_3173_1.jpg
 
 
 
DSC_7834_3.jpg
 

SDG 2

Zero Hunger

The powering of electrical appliances and the creation of new employment opportunities have a positive effect on nutrition. The shelf life of food is significantly extended through the use of refrigerators and instead of hunting to sell meat to buy fuel for powering diesel generators, it can be consumed by indigenous people themselves. The project therefore has a huge impact on increasing food security and eliminating hunger.

///

SDG 2

Kein Hunger

Das Betreiben elektrischer Geräte und die Schaffung neuer Arbeitsmöglichkeiten haben eine positive Wirkung auf die Nahrungssicherheit. Die Haltbarkeit von Lebensmitteln steigt signifikant durch die Nutzung von Kühlschränken. Anstatt zu jagen, um zu das Fleisch zu verkaufen, um sich wiederum Diesel für das Betreiben des Generators leisten zu können, kann das wertvolle Fleisch von den Menschen selbst konsumiert werden. Imagine Light steigert die Nahrungssicherheit signifikant und hilft, Hunger zu eliminieren.

 

SDG 3

Good Health

Clean energy replaces dangerous and harmful kerosene lamps and candles as well as expensive and polluting diesel generators. This bears significant benefits for indoor air quality, respiratory health and eyesight. Childbirth at night can now be accompanied with light and, as a result, increases the life expectancy of mother and child. Saved income can be used to buy life-saving drugs which also can be refrigerated and thus made available.

///

SDG 3

Gute Gesundheit

Saubere Energie ersetzt gefährliche und schädliche Kerosinlampen und Kerzen sowie teure und umweltverschmutzende Dieselgeneratoren. Dies trägt erheblich zur Verbesserung der Luftqualität in geschlossenen Räumen, zur Gesunderhaltung der Atemwege und des Augenlichts bei. Geburten bei Nacht können mit Licht begleitet werden, dies steigert die Lebenserwartung von Mutter und Kind messbar. Gespartes Einkommen wird zum Kauf von lebenserhaltenden Medikamenten genutzt, die wiederum gekühlt und damit haltbar gemacht werden können.

 
DSC_2923_al_1.jpg
 
 
 
Secoya girl.jpg
 

SDG 4

Quality Education

Access to quality education is a key contributing factor to sustainable poverty alleviation. Through the provision of light, children are able to do their homework and to study for school in the evenings, which in turn leads to greater chances of development and empowerment. Studies show that one more hour of light per day significantly increases educational opportunities and benefit the entire community in the long term.

 

“When your child needs light to do their homework at night and the only option is a gas-powered generator, what else can you do? Here in Mañoko we had to sell bush meat to buy gasoline.”
Armando Ibañez, Secoya

 

“In the past, we had to use the proceeds from the sales of our artisanal handicrafts to buy gasoline. Now we can fulfill other important needs. We can buy books for our children to go to school and they can use the light to do their homework and to study in the evening.”
Felipe Enqueri, Waorani

///

SDG 4

Hochwertige Bildung

Zugang zu hochwertiger Bildung ist ein Schlüsselfaktor für nachhaltige Armutsbekämpfung. Durch die Bereitstellung von Licht können Kinder abends ihre Hausaufgaben machen und für die Schule lernen. Sie haben eine größere Chance auf Entwicklung und Ermächtigung. Studien haben gezeigt, dass eine Stunde mehr Licht pro Tag die Bildungsmöglichkeiten signifikant steigert. Dies kommt langfristig der gesamten Gemeinde zugute.

 

„Wenn dein Kind Licht braucht, um seine Hausaufgaben am Abend zu machen und die einzige Möglichkeit das Betreiben eines Dieselgenerators ist, was sonst können wir tun? Hier in Mañoko mussten wir unser wertvolles Buschfleisch verkaufen, um Diesel für den Generator kaufen zu können.”
Armando Ibañez, Secoya

 

„Wir fertigen Kunsthandwerk, um von den Gewinnen Diesel zu kaufen. Jetzt können wir andere Bedürfnisse erfüllen. Wir können Bücher für unsere Kinder kaufen, damit sie in die Schule gehen können und sie haben Licht, um ihre Hausaufgaben machen und abends für die Schule lernen zu können.”
Felipe Enqueri, Waorani

 

 

SDG 5

Gender Equality

Women are likely to benefit more from access to electricity. This gendered impact relates, in part, to the traditional roles of women – as responsible for cooking, cleaning and other domestic chores – and the greater time that they spend in the home. Light and access to electricity significantly eases women of these burdens as they are more flexible in managing their time and domestic tasks, making the home a healthier, safer and more comfortable place. Furthermore, it opens doors to new economic and social opportunities, allowing women to challenge traditional gender roles.

///

SDG 5

 

Frauenförderung

Frauen und Mädchen profitieren enorm vom Zugang zu Energie. Dies geht mit der traditionellen Rolle der Frau einher, die verantwortlich für das Kochen, Waschen und andere Hausarbeiten ist und damit mehr Zeit im Haus verbringt. Licht und Energiezugang erleichtern das Leben der Frauen erheblich, da sie ihre Zeit und ihre Arbeiten flexibler einteilen können. Solarenergie macht ihr Zuhause zu einem gesünderen, sicheren und bequemeren Ort und öffnet den Frauen Türen für neue ökonomische und soziale Entwicklungen.

 

 
DSC_2321_1.jpg
 
 
 
 

SDG 7

Energy for All

The project ensures sustainable access to reliable and clean solar energy. As a result, the indigenous people of the Amazon have more opportunities for income generation in alignment with their own vision and are empowered to protect their cultures and territories. Moreover, uninformed trade-offs with exploiting mineral industries (e.g. land access for drilling in exchange for fuel to power generators) are prevented.

///

SDG 7

Energie für alle

 

Imagine Light sichert den nachhaltigen Zugang zu sauberer Solarenergie. Dadurch haben die indigenen Menschen im Amazonas die Möglichkeit Einkommensformen zu schaffen, die im Einklang mit ihrer eigenen Vision stehen. Sie werden ermächtigt, ihre Kulturen zu erhalten und Territorien zu schützen. Darüber hinaus können ausbeuterische Tauschgeschäfte mit der Mineralindustrie (z.B. Landzugang, um nach Öl zu bohren, im Tausch gegen Benzin für das Betreiben des Generators) verhindert werden.

 

 

SDG 8

Decent Work

Through access to electricity new employment opportunities as well as traditional income generating activities, such as the creation of artisanal products, are now easier to carry out. Through the use of electrical appliances and light, productivity increases and workdays are extended. Furthermore, the training of indigenous solar technicians leads to sustainable job creation in accordance with the self-formulated vision of the indigenous people.

///

SDG 8

 

Menschenwürdige Arbeit

Der Zugang zu Elektrizität erleichtert es, neuen Arbeitsmöglichkeiten sowie traditionellen, einkommensbeschaffenden Tätigkeiten wie der Handwerkskunst nachzugehen. Durch die Nutzung von elektrischen Geräten und Licht steigt die Produktivität. Die Arbeitstage werden verlängert. Zusätzlich führt die Ausbildung indigener Menschen zu Solartechniken zur Schaffung nachhaltiger Arbeitsmöglichkeiten im Einklang mit der selbstformulierten Vision der indigene Völker.

 

 
DSC_0152_1.jpg
 
 
 
DSC_6238_1.jpg
 

 

SDG 13

Climate Action

Drilling in the Amazon has a triple carbon impact: 1. burning the oil, 2. emissions from cutting down the rainforest, and 3. a reduction in the world’s largest carbon sink. The empowerment of indigenous peoples has a knock-on effect on the protection of the rainforest, and thus its ability to absorb CO², stabilizing the world climate. Furthermore, the replacement of diesel generators with solar energy contributes to the reduction of CO² emissions.

///

SDG 13

Klimaschutz

Im Regenwald nach Öl zu bohren, hat einen dreifachen “Carbon-Effekt”: 1. die Verbrennung von Öl, 2. die Emissionen vom Abholzen des Regenwaldes und 3. eine Reduzierung des weltgrößten Ausgleichs für CO²-Emissionen. Die Ermächtigung von indigenen Völkern hat einen „knock on”-Effekt auf den Schutz der Regenwälder und damit deren Fähigkeit CO² aus der Atmosphäre zu absorbieren und das Weltklima zu stabilisieren. Außerdem trägt der Austausch von Dieselgeneratoren durch Solarenergie weiter zur Reduzierung von CO²-Emissionen bei.

 

SDG 15

Life on Land

The Amazon rainforest is the most biodiverse ecosystem on the planet, it regulates global weather, holds one fifth of the world’s flowing fresh water, and produces one fifth of our oxygen. Strengthening indigenous peoples in their mission to protect their home territories is the most sustainable and effective way to protect the rainforest. They are the only true guardians and conservationists of the rainforest, living in harmony with the natural world.

 

///

SDG 15

Leben an Land

Der Amazonas-Regenwald ist nachweislich das Landökosystem mit der höchsten Biodiversität auf dem Planeten. Er reguliert das globale Wetter, hält ein Fünftel des gesamten Frischwasservorrats und produziert ein Fünftel des Sauerstoffs. Die indigenen Völker in ihrer Mission zu stärken und ihre Heimatterritorien zu schützen, ist der nachhaltigste und effektivste Weg den Regenwald zu erhalten. Sie sind die wahren Wächter und Umweltschützer der Regenwälder – sie leben in Harmonie mit der natürlichen Welt.

 
DSC_3712_1.jpg
 
EN
/
DE
EN
/
DE